Reisen mit dem Wohnmobil - LAUSITZ

Lausitzer Seenlandschaft (Mai 2014)


Von diversen Fernsehberichten angelockt, wollen wir über das verlängerte Himmelfahrtswochende die junge Urlaubsregion des Lausitzer Seenlands besuchen. Durch die Flutung früherer Tagebaue soll hier eine spektakuläre Wasserwelt von 23 Seen entstehen.


Mittwoch (28.05.2014) – Fahrt zum Senftenberger See

Es regnet schon den ganzen Tag. Unseren Jüngsten holen wir am Abend mit dem Wohnmobil von Radtraining haben, danach starten wir durch auf die Autobahn. Ein Stau bei Nossen verhindert die reibungslose Weiterfahrt, deswegen fahren wir auf der Bundesstraße weiter gen Osten. Gegen 21 Uhr kommen wir am Wohnmobilstellplatz Senftenberger See an. Der Stellplatz Buchwalde befindet sich direkt am Senftenberger See. In seiner Umgebung befinden sich gastronomische Einrichtungen, Spielplatz, Wasserrutsche, der Radweg führt direkt vorbei. Der Stellplatz verfügt über Duschen und Toiletten. 


www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Himmelfahrt (28.05.2014) – Senftenberg

Die ganze Nacht hat es geregnet. Zum Glück hat es am Morgen aufgehört, es ziehen aber dicke fette dunkle Wolken übers Land und das Thermometer zeigt nur kalte 8 Grad an. Wir ziehen uns dick an und erkunden zu Fuß den Senftenberger See bis zum Hafen. Von dort laufen wir weiter bis zum Schlosspark und das im 17. Jahrhundert zu einer imposanten Schloss- und Festungsanlage ausgebaute Schloss, besuchen die dortigen Ausstellungen über die wandelnde Rolle der Festung, die Bergbaugeschichte uvm.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Nach dem Mittagessen in der Broilerbar bummeln wir entlang des Sees.


Freitag (30.05.2014) – Radtour zum Geierswalder See und Sedlitzer See

Die Sonne strahlt am Morgen schon ins Wohnmobil hinein. Das Frühstück können wir draußen in der Sonne einnehmen. Wir starten zu einer Radtour entlang des Senftenberger Sees nach Kleinkoschen und weiter zum Geierswalder See. Über den Barbarakanal zu dem sich im Bau befindlichen schwimmenden Steg. Genau 1070 m lang soll der schwimmende Steg einmal werden, um die schmalste Stelle des Sedlitzer Sees zu überbrücken. Weiter radeln wir zum sogenannten "Rostigen Nagel". Dieser 30 m hohe Turm ist ein echter Hingucker im ehemaligen Tagebaugebiet. Natürlich zieht es uns dort auch hinauf. Von oben bietet sich ein imposanter Blick auf die umliegenden Seen.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Wir fahren wieder zurück über Großkoschen, am Südufer des Senftenberger Sees fällt uns der 2. Turm auf unserer Radtour ins Auge. Der Schiefe Turm bei Hosena verspricht einen großartigen Blick über den See und die Insel. Wir sind nun genug hinauf geklettert und fahren zurück entlang des Senftenberger Sees. In Niemtsch kommt mein radbegeisterter Mann nicht ohne einen Halt einzulegen, am dortigen Liegeradverleih vorbei. Es werden ein paar Proberunden gedreht und für den morgigen Tag gleich zwei Liegeräder reserviert.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!


Samstag  (31.05.2014) – Liegeradtour in der Lausitzer Seenlandschaft

Die Sonne strahlt wieder vom Himmel, so dass wir unser Frühstück draußen in der Sonne einnehmen können. Gegen 10 Uhr starten meine beiden Männer, um ihr Liegeräder zu holen. Eine halbe Stunde später sind wir startklar und fahren entlang des Senftenberger Sees zum Geierswalder See und von dort zum Partwitzer See. In einer Radlerrast nehmen wir unser Mittag ein, die Liegefahrräder werden inzwischen von den dortigen weiteren Besuchern bestaunt. Weiter geht’s zum Großräschener See und dessen IBA-Terrassen. Diese Terrassen befinden sich inmitten der derzeit noch zerfurchten Landschaft des Kohletagebau-Anbaugebietes der Lausitz.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Nach dem Erklimmen der Viktoriahöhe mit seiner stählernen Aussichtsplattform fahren wir weiter über Freihufen und Meuro zum Lausitzring. Der Krach bzw. Lärm der Motoren ... manche nennen es auch Sound, zieht meine beiden Männer magisch an. Wir schauen ein paar Runden dem dortigen Training zu, müssen uns aber nun sputen, da wir die Liegefahrräder bis 18 Uhr wieder zurückgeben müssen.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!


Sonntag  (01.06.2014) – Besuch des Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld

Bei schönstem Sonnenschein frühstücken wir zum Abschied wieder draußen. Auf unserem Heimweg wollen wir noch die als "liegenden Eifelturm der Lausitz" bezeichnete Abraumförderbrücke F60 in Lichterfeld besuchen. Diese ehemals größte bewegliche Arbeitsmaschine der Welt können wir auf einem 1,3 km langen Rundweg begutachten. Von der 74m hohen Aussichtskabine eröffnet sich ein schöner Ausblick auf die sich verändernde Landschaft.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Über uns

Wir hoffen, wir können hier allen Unentschlossenen mit unserer Homepage bei Caravankauf und -reisen eine Hilfe sein.


www.voos-camper.de