Reisen mit dem Wohnmobil - Harz 2016

Harz 2016


Wandern im Harz ist ein Erlebnis – diesen Slogan mussten wir einfach mal für ein Wochenende testen.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!


Freitag (03.06.2016) – Ankunft in Ilsenburg

Kurz nach 18 Uhr kommen wir auf dem Stellplatz Wanderlust an. Hierbei handelt es sich um einen Stellplatz am Waldrand mit über 40 Stellplätzen. Die Stellplätze verfügen über Strom, Toiletten/Duschen und sind teils auf Wiese oder Kiesfläche angelegt. Die Übernachtung kostet für 2 Personen pro Nacht 11 EUR incl. Kurtaxe.



www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
 
Bei der Durchfahrt durch das Ilsental haben wir  Ausschau nach einer Gaststätte für das Abendessen gehalten. Wir entscheiden uns für den Besuch der nur wenige Gehminuten entfernten Nagelschmiede, welche sich direkt an der Ilse befindet. Heute gibt es ein Schnitzelbuffet, das lassen wir uns natürlich nicht entgehen.


Samstag (04.06.2016) – Wanderung zum Brocken

Heute scheint perfektes Wanderwetter zu werden. Die Sonne scheint, wir können draußen frühstücken. Gegen 10 Uhr starten wir entlang des Heinrich-Heine-Wegs und folgen der Ilsestalstraße bis zum Waldhotel. Ab hier nehmen wir die schmalen Pfade und Wege, welche sich unmittelbar entlang der Ilse schlängeln. Der Weg führt weiter leicht ansteigend zu den Ilsefällen. Die Ilsefälle erstrecken sich auf über ungefähr einen Kilometer und überwinden dabei einen Höhenunterschied von ca. 120 m. An der Bremerhütte verlassen wir nun die Ilse, von dort führt ein schmaler steiniger Weg zur Stempelbuche. Hier legen wir eine Rast ein.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Gestärkt wandern wir entlang der breiten Hermannchaussee und machen einen kurzen Abstecher an der Hermannsklippe. Anschließend bewältigen wir mit 400 Höhenmetern den steilsten Wegabschnitt, den Hirtensteig. Dieser wurde von Grenztruppen der früheren DDR für Kontrollfahrten genutzt. An der Schutzhütte am Eisernen Tisch genießen wir die großartige Fernsicht über die Eckertalsperre. Nun führt der Weg über den kleinen Brocken hinauf zum großen Bruder. Bei unserer heutigen tollen Sicht haben wir unser Ziel schon fest Blick. Wir überqueren die Schienen der Brockenbahn und haben unser Ziel nach 11 km erreicht.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Die markante Brockenkuppe ist mit ca. 300 Tagen im Jahr nebelverhangen, doch wir haben Glück, strahlender Sonnenschein und jede Menge mehr oder weniger wanderfreudige Menschen begegnen  uns hier oben.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Nach einer Stärkung treten wir gegen 14 Uhr die Rücktour bis zur uns bekannten Stempelbuche an. Ab da laufen wir entlang des Gelben Brink, dort  stoßen wir auf den Schindelsteig, welchen wir bergab folgen, kommen vorbei am Ferdinandstein und folgen stetig dem Wegweiser zur Plessenburg. Hier nehmen wir eine Kaffeerast zu uns.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Anschließend wandern wir weiter über die Paternosterklippe zum Ilsestein, von dort haben wir einen tollen Blick hinab zum Ilsetal bis nach Ilsenburg. Der Dr. Waldweg führt nun stetig bergab bis zum Waldhotel. Im Kurparkhotel kehren wir in den Biergarten ein und stillen unseren Hunger. Gegen 19.30 Uhr kehren wir nach 27 km und vielen Höhenmeter zurück zum Wohnmobil.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!

Sonntag (05.06.2016) – Ilsenburg / Heimfahrt

Dank der frühmorgendlichen Sonne können wir wieder vor dem Wohnmobil frühstücken. Danach bummeln wir hinauf zu der Klosteranlage aus dem 11. Jahrhundert mit seinem großzügigen Schlosspark und laufen anschließend über die Krugbrücke zum Forellenteich.

www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar! www.voos-camper.de | Diese Grafik ist leider nicht mehr verfügbar!
 
Die Zeit ist wieder viel zu schnell vergangen, wir müssen nun die Heimreise leider antreten.

Über uns

Wir hoffen, wir können hier allen Unentschlossenen mit unserer Homepage bei Caravankauf und -reisen eine Hilfe sein.


www.voos-camper.de